Angekommen in Afrika, Windhuk (Namibia) – eine völlig neue Reise beginnt

Guten Morgen zusammen!

bevor wir gleich bei strahlend blauem Himmel zum Sonntagsfrühstück gehen, hier noch ein kleiner Blogbeitrag für Euch:

Asien und Deutschland haben wir gut verkraftet und unsere Reise ist auch schon weitergegangen: Afrika. Es brauchte nicht sehr lange, um in Windhuk (Namibia) herauszufinden, dass nun eine ganz neue Reise für uns beginnt. Land und Leute sehen anders aus, insgesamt nicht viel Betrieb, Klima anders, Kultur anders, Essen anders, alles anders… und dann sind da ja noch all die wunderbaren Tiere, die wir zu treffen erhoffen 🙂

Windhuk ist sicherlich die ruhigste Hauptstadt der Welt – das ist vielleicht was beschaulich hier… aber irgendwie nett. Auch wenn die Apartheid schon eine Weile vorüber ist, so merkt man die Trennung doch noch, z.B. alleine durch die großen Unterschiede bei der Wohnsituation. Im Westen der Stadt alles sehr wohlhabend und edel, im Nordosten findet man mit Katatura das Armenviertel mit vielen Wellblechhäusern, interessanterweise aber ganz ohne Müll. Im Umgang miteinander hat man einen guten freundlichen Modus gefunden, wie uns oft berichtet wurde. Besonders fällt ins Auge, wie nett und hilfsbereit man hier miteinander unter den Weißen umgeht. Das ist erst einmal etwas befremdlich, dann doch aber angenehm. Es ist schon drollig, dass hier die Einflüsse deutscher Kolonialpolitik noch so merklich zu spüren sind: Man kommt mit Deutsch genauso gut durch wie mit Englisch. Sehr viele Straßen haben deutsche Namen. Das ist schon eine einzigartig relaxte deutsche Atmosphäre hier, tief unten im Süden von Afrika. Sehr gut, um eine Afrikareise zu beginnen, gut zum Einstimmen. Die Höhenlage von Windhuk (1.700m) und die insgesamt eher dünne Besiedlung ohne nennenswerte Industrie geben eine tolle klare Luft mit grandiosen Sonnenuntergängen, jeden Abend… Was für ein Unterschied zu Asien, gerade die frische Luft.

Viel in Sachen „Safari“ passiert aktuell noch nicht. Wir waren bisher lediglich in einem kleinen Park am Rande der Stadt unterwegs und haben erste Wildluft geschnuppert. In der Nächsten Woche wird sich dann viel für uns ändern, denn wir steigen für 100 Tage um in einen Geländewagen mit Dachzelt. Dann werden wir Namibia, Botswana und Südafrika unsicher machen, im Campingmodus. Wir sind schon sehr gespannt, wie sich das mit den Außentemperaturen so machen wird. In Windhuk sind es nachts aktuell bis zu 5°C, also durchaus schattig. Wir hoffen, dass es sonst nicht ganz so kühl wird.

Ein paar erste Bilder lege ich schon mal bei, bisher nur wenige Tierbilder, gut aber, um einen Eindruck zum beschaulichen Windhuk zu erhalten.

Viele Grüße und Euch einen schönen Sonntag!
Carsten

Über Carsten Nolte

Hallo! Meine Frau Heike und ich gehen im Mai 2014 für ca. 2 Jahre auf Weltreise. Wir starten in Asien (Thailand) und werden dananch wahrscheinlich Zentral-Afrika und Süd-Amerika bereisen. Und das möchten wir in diesem Blog festhalten. Wir sind selbst sehr gespannt, wie das wird :-)
Bild | Dieser Beitrag wurde unter Namibia abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Angekommen in Afrika, Windhuk (Namibia) – eine völlig neue Reise beginnt

  1. Pingback: Wir war das denn im Süden von Afrika, so insgesamt betrachtet? Ganz unglaublich! | Our Worldly Wisdom: Weltreise Blog…

  2. Ulrich Krause. schreibt:

    Endlich die erste Afrikanachricht. Ich freue mich und danke sehr.bleibt frischt und gewöhnt euch. Was kommt denn nach Afrika.? Bis bald Ulli und Familie.

    Von meinem iPad gesendet

    >

    Gefällt mir

Ich freue mich über jeden Kommentar, sei er auch noch so kurz!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s