Viele, viele Abschieds-Treffen, -Runden und –Käffchen, das war wirklich super :-)

Auf Arbeit wird‘s zum Ende hin etwas schwierig mit dem Arbeiten: Die Abschieds-, Kaffee- oder Aufwiedersehen-Termine mit Kolleginnen und Kollegen reihen sich nur noch so aneinander in meinem Kalender. Ich muss eingestehen, dass es mich schon sehr freute, wie viele Kolleginnen und Kollegen sich mit mir verabredeten, um noch eine letzte Tasse Kaffee gemeinsam zu trinken oder noch einmal Mittagessen zu gehen: Aleksandra, Andrea, Anja, Andreas, Astrid, Christian, Heike, Heike, Jens, Joachim, Jürgen, Michael, Oliver, Peter, Petra, Sebastian, Sebastian, Theresia, Thomas, Viktor und viele andere – echt toll! Das war irgendwie ein schöner, unaufgeregter Ausklang und ich konnte auf diese Weise noch so manchen Weggefährten der letzten Jahre in Ruhe sprechen.

Aber auch das offizielle Abschieds-Kaffeetrinken im Büro war sehr fein. Es kamen circa 80 Kolleginnen und Kollegen aus der ERGO Versicherungsgruppe, die – trotz Osterferien – vorbeischauten. Das freute mich sehr und es war eine feine Veranstaltung mit vielen netten Wünschen, Zuspruch und viel Interesse zu unserer Reise. Durch die Bank weg waren alle gut drauf – ich auch!

In einer sehr kleinen Runde mit meinen Kollegen Jens, Klaus, Michael und Oliver gab es dann auch noch eine dramatische Cocktail-Sause in Düsseldorf, über die ich besser keine Details verrate. Nur soweit, wir tauften dieses Treffen als „Hangover IV“. Es war traumhaft!

Abschiedsfeiern gab es natürlich nicht nur im Büro. In den drei Wochen vor unserer Abreise waren wir eingeladen bei Michi, Maxima und Markus (und Luke) zum Spargelessen inkl. Spaziergang und Kuchen. Essen beim Italiener mit anschließendem Cocktailtrinken im Medienhafen (lecker) mit Sarah und Armin. Arnold und Gabi gaben uns Herberge in den letzten Tagen in Düsseldorf, verpflegten uns und waren die Animateure für uns – da dann ja schon in unserer neuen Rolle als quasi heimatlose. Auf der Geburtstagsfeier von Mark (Gartenparty) konnten wir intensiv und lang Abschied nehmen von Stephie und Mark. Pia, Stephen, Vicki und Max trafen wir schon vor einigen Wochen zum Brunch. Bei Sabine, Peter und Joel gab es lecker Pizza und mit Inken, Felix, Raphael und Konstantin gab es Griechisch plus Italienisch. Anja und Ewald servierten hervorragenden Spargel. Mit Mutter und Schwiegereltern ging ein weiteres (auch leckeres) Mail zum Italiener. Als gute Düsseldorfer gab es natürlich auch noch ein solides Altbiertreffen bei „Ohme Jupp“ mit Alexandra, Armin, Arnold, Detlef, Gabi, Hau, Jotti, Markus, Michaela, Ralph, Sarah und Stephen. Auch sehr fein!


Ein Altbier zum Abschied bei „Ohme Jupp“ in der Düsseldorfer Altstadt

Über Carsten Nolte

Hallo! Meine Frau Heike und ich gehen im Mai 2014 für ca. 2 Jahre auf Weltreise. Wir starten in Asien (Thailand) und werden dananch wahrscheinlich Zentral-Afrika und Süd-Amerika bereisen. Und das möchten wir in diesem Blog festhalten. Wir sind selbst sehr gespannt, wie das wird :-)
Bild | Dieser Beitrag wurde unter Soft Facts veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ich freue mich über jeden Kommentar, sei er auch noch so kurz!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s